Beirat

Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals (Beiratsvorsitzende)

Prof. Dr. Monika Bessenrodt-Weberpals studierte Mathematik und Physik sowie Philosophie und Pädagogik. Nach Diplom und Promotion in Physik wechselte sie an das Max-Planck-Institut für Plasmaphysik. Anschließend habilitierte sie sich und bekam eine außerplanmäßige Professur an der Universität Düsseldorf. 2004 folgte sie einem Ruf auf die Professur für Physik und Geschlechterforschung an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, seit 2007 ist sie deren Vizepräsidentin. Monika Bessenrodt-Weberpals wurde mehrfach für ihr herausragendes Engagement für Frauen in den Naturwissenschaften ausgezeichnet u.a. mit der Ehrennadel der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Aktuell ist sie zusätzlich u.a. im Vorstand des Luftfahrtclusters Hamburg Aviation.

Martina Plag

Martina Plag (Beiratsvorsitzende)

Martina Plag ist Geschäftsführerin der Hachenberg und Richter Unternehmensberatung. Sie ist verantwortlich für die Themen Arbeitszeitgestaltung, Personalentwicklung, Frauen in Führung, Diversity Management. Sie ist Initiatorin und Veranstalterin des WOMEN’s BusinessDay, einem kompakten Karrieretag, der seit 2007 jährlich in Hamburg stattfindet, gründete die WOMEN’s BusinessLounge, ein Netzwerk für Frauen in der Metropolregion Hamburg. Martina Plag ist Soziologin, ausgebildete Moderatorin, Business-Coach und Wirtschaftsmediatorin und Mitglied in Ausschüssen der Handelskammer Hamburg.

Martin Mahn

Martin Mahn

Martin Mahn studierte Biologie, Umweltökonomie und -management an der Freien Universität Berlin, der Hebrew University Jerusalem und der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. In den rund 20 Jahren seiner bisherigen beruflichen Laufbahn war er für unterschiedliche Unternehmen u.a. in den Bereichen Qualitäts- und Umweltmanagement, Design-in, OEM-Vertrieb, Unternehmensgründung und Technologietransfer tätig, davon über 10 Jahre für die ehemalige Siemens-Tochter OSRAM und knapp sechs Jahre als Geschäftsführer der Humboldt-Innovation GmbH, einer Tochter der Humboldt-Universität zu Berlin. Seit Ende 2014 ist Martin Mahn Geschäftsführer der zentralen Hamburger Technologietransfer-Einrichtung TuTech Innovation GmbH und der Schwestergesellschaft Hamburg Innovation GmbH.

Kristina Tröger

Kristina Tröger

Kristina Tröger ist Unternehmerin (Tröger & Partner GmbH und IPG Stadtbau GmbH) und Initiatorin und Präsidentin des Clubs europäischer Unternehmerinnen. 6 Jahre war sie Landesvorsitzende des VdU Hamburg/Schleswig-Holstein, der in ihrer Zeit zum größten Landesverband in der Geschichte heranwuchs. Sie studierte in Frankreich an der Universität Grenoble Französisch und Politikwissenschaften, später dann Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Düsseldorf mit Abschluss als Diplom-Betriebswirtin.  Seit 2013 Mitglied des Selection Committee DEUTSCH-ARABISCHES MENTORING-PROJEKT der Euro- Mediterrianien Association for Kooperation und Development e.V./ EMA e. V und seit 2014 Jurymitglied des Hamburger Inklusionspreises (HIP). Kristina Tröger wurde im Juli 2015 zudem  in den Aufsichtsrat der Elbe Werkstätten GmbH als Vertreterin der Freien und Hansestadt Hamburg berufen.

Dr. Katja Barth

Dr. Katja Barth

Dr. Katja Barth studierte von 1993-1998 an der Universität Zürich Biochemie und Immunologie. Nach der Diplomarbeit ging sie für ein weiteres Jahr an die Royal Danish School of Pharmacy nach Kopenhagen, um sich weiter zu spezialisieren. Im Jahr 2000 begann sie am Forschungszentrum Borstel ihre Promotionsarbeit auf dem Gebiet der Immunologie und Allergologie und schloss ihre Doktorarbeit mit Auszeichnung ab. Für ihre Arbeit erhielt sie 2004 den Doktorandenpreis der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU). Seit 2005 war sie die persönliche Referentin des Präsidenten der Leibniz-Gemeinschaft und ab 2008 Vorstandreferentin am Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin. Im Jahr 2012 übernahm sie die Abteilungsleitung für Forschung, Strukturplanung, Technologietransfer und IT-Management an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel.

Marion Knaths

Marion Knaths begann Ihre berufliche Laufbahn mit dem „Hamburger Modell“ bei OTTO. Über die Stationen Disposition, Leiterin Controlling, Leiterin Marketing im Geschäftsbereich Einkauf Kinderoberbekleidung wechselte sie mit 30 Jahren in die Damenoberbekleidung (DOB). Dort leitete sie das Projekt „Junge Mode“, wurde Beschaffungsleiterin und anschließend als jüngste Leitende Angestellte Leiterin Beschaffung und Betriebswirtschaft DOB. 2004 gründete Marion Knaths die Firma „sheboss – Führungsseminare von Frauen für Frauen“ mit dem Ziel, Frauen auf Ihrem Weg in Führungs- und Top-Führungspositionen durch professionelles Know-how zu unterstützen. Die Bestsellerautorin zählt zu Deutschlands Top-Speakern für genderspezifische Kommunikation.

Jean Heuser

Dr. Uwe Jean Heuser

Dr. Uwe Jean Heuser ist Leiter des Wirtschaftsressorts der Wochenzeitung DIE ZEIT. Er studierte Volkswirtschaft in Bonn und Berkeley (USA), promovierte in Köln und erwarb einen Master-Titel in Harvard. Er ist einer der renommiertesten Wirtschaftsjournalisten Deutschlands und Sachbuchautor. Sein Buch „Humanomica“, in dem er die Revolution des ökonomischen Denkens beschreibt, wurde als „Wirtschaftsbuch des Jahres 2008“ ausgezeichnet. Zusätzlich zu seiner tätigkeit in der ZEIT-Redaktion war er lange Dozent in St. Gallen und ist nun an der Leuphana- Universität in Lüneburg aktiv. 2004 erhielt er den Herbert Quandt Medien-Preis für die Artikelsammlung „Schöpfer und Zerstörer“. 2011 wurde er mit dem Dietrich-Oppenberg-Medienpreis der Stiftung Lesen ausgezeichnet.

Nicola Kuhrt

Nicola Kuhrt

Nicola Kuhrt studierte Germanistik und Soziologie in Wuppertal und Düsseldorf und volontierte bei der „Westdeutschen Zeitung“. Ab 2003 Journalistin für Medizinthemen mit den Schwerpunkten Klinische Studien und Gesundheitspolitik. Verfasserin der Kolumne „kuhrtgesagt.de“. Schrieb für Tages- und Wochenzeitungen, unter anderem „Zeit“, „Süddeutsche Zeitung“, „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ und „Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung“. Seit 2010 Gutachterin bei Medien-Doktor.de – the German HealthNewsReview.

Dr. Eva Wlodarek

Dr. Eva Wlodarek studierte Germanistik und Philosophie an der Universität Köln mit Abschluss Erstes und Zweites Staatsexamen, anschließend Psychologie an der Universität Hamburg. Ihre Dissertation schrieb sie über das Thema „Glücklichsein“. Als Diplom-Psychologin arbeitete sie nach Zusatzausbildungen in Verhaltens- und Gesprächstherapie sowie tiefenpsychologisch fundierten Methoden in ihrer Hamburger Praxis über viele Jahre als Psychotherapeutin, danach  bis heute als Coach. Ihr Schwerpunkt ist die Entfaltung der Persönlichkeit, insbesondere Selbstvertrauen und Charisma. Mit dieser Thematik ist sie eine gefragte Referentin und Trainerin für Konzerne wie Beiersdorf, Procter & Gamble oder Gruner & Jahr. Als Expertin vermittelt sie regelmäßig psychologisches Wissen in den Medien, u.a. war sie 20 Jahre lang die beratende Psychologin der „Brigitte“. Ihre Ratgeberbücher – aktuell „Jeder Mensch hat Charisma“ -, sind Bestseller und wurden bereits in 7 Sprachen übersetzt.

Dr. Regina Back

Regina Back studierte Musikwissenschaft und Romanistik an der Philipps-Universität Marburg und – als Stipendiatin der Französischen Regierung – an der Université Paris IV-Sorbonne.
Tätigkeiten als Programmheftredakteurin beim Bayerischen Rundfunk in München, als wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Felix Mendelssohn Bartholdy-Briefausgabe an der Universität Leipzig und als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsprojekt Musikvermittlung und Genderforschung im Internet an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg schlossen sich an. Als eine der ersten Stipendiatinnen von „Pro Exzellenzia“ ging sie 2011 und 2012 Forschungsarbeiten zu Felix Mendelssohn Bartholdy und Carl Klingemann nach. Das Buch mit dem Titel „Freund meiner MusikSeele“ erschien 2014 beim Bärenreiter-Verlag, Kassel.
Seit 2014 ist Regina Back für die Claussen-Simon-Stiftung in Hamburg tätig, zunächst als Programmleiterin der akademischen und künstlerischen Förderprogramme, seit September 2015 als Geschäftsführerin.